Suchmaschinen im Web zum Auffinden von Informationen nutzen

Suchmaschinen

Über Suchmaschinen im World Wide Web können Sie eine Schlüsselwortsuche im Internet starten. Es gibt unterschiedliche Arten von Suchmaschinen und die Suche kann Dokumenttitel, URLs, Überschriften oder Volltext abdecken. Bitte denken Sie daran, dass die Ergebnisse, die Sie von einer Suchmaschine erhalten, nicht unbedingt auch für eine andere Suchmaschine zutreffen müssen. Sie sind in der Tat häufig unterschiedlich, abhängig von der jeweiligen Suchmaschine. Aus diesem Grunde sollten Sie immer mehr als eine Suchmaschine verwenden.

In diesem Abschnitt werfen wir einen kurzen Blick auf Google und Yahoo!. Webseiten sind häufig dynamisch und können sich jederzeit verändern. Von daher kann es sein, dass das, was Sie vorfinden werden, sich von dem unterscheidet, was wir im folgenden beschreiben.

Google.com

ÜBUNG: Aktivieren Sie den unten stehenden Link, um auf die Google Website zu gehen und folgen Sie dann den Anweisungen.

Gehen Sie zum ersten Mal auf die Google Website, dann befindet sich ein blinkender Cursor in einem Eingabefeld, in das Sie den Suchbegriff eingeben können.

Anwender, die eine frühere JAWS Version als 10.0 nutzen, müssen erst einmal EINGABE drücken, um in den Formularmodus zu gehen. Sobald der Formularmodus eingeschaltet ist, können Sie die Schlüsselwörter eingeben, über die Sie Ihre Suche definieren.

Setzen Sie JAWS 10.0 oder höher ein, dann wird der Formularmodus automatisch eingeschaltet, sobald Sie auf eine Webseite kommen, auf der sich der Fokus als blinkender Cursor in einem Eingabefeld befindet. Wird der Formularmodus wider Erwarten auf Ihrem Computer nicht automatisch eingeschaltet, dann können Sie ihn auch mit EINGABE manuell einschalten, oder Sie drücken JAWS TASTE+F5, um das Dialogfeld Formularfeld auswählen in JAWS zu öffnen.

MAGic Tipp: MAGic Anwender klicken in ein beliebiges Eingabefeld, und der Formularmodus wird automatisch eingeschaltet.

Nachdem Sie Text eingegeben haben, drücken Sie EINGABE, um den Schalter Google-Suche zu aktivieren.

Google zeigt nur Webseiten an, die alle Wörter Ihrer Anfrage enthalten. Wenn Sie meinen, zu viele Treffer oder Webseiten zu erhalten, können Sie auch mehrere Wörter für Ihre Anfrage eingeben, um die Suche einzuschränken.

Wenn Sie vernünftige Schlüsselwörter eingeben, erhalten Sie bessere Resultate. Machen Sie möglichst genaue Eingaben. Geben Sie zum Beispiel als Suchwort Sängerin ein, so erhalten Sie viel mehr Ergebnisse, als wenn Sie das Suchwort Marianne Rosenberg eingeben würden. Sie müssen kein "und" zwischen den Begriffen eingeben, aber die Reihenfolge, in der Sie Ihre Suchwörter eingeben, beeinflusst die Suchergebnisse. Sie können auch nach einen bestimmten Ausdruck suchen, indem Sie die Wörter in Anführungszeichen setzen. Google Suche beachtet die Groß-/Kleinschreibung nicht.

Folgende Elemente können Sie bei Ihrer Google Suche auch in den Suchwörtern verwenden:

Der Schalter Auf gut Glück! bringt Sie direkt auf die erste Webseite, die Google aufgrund Ihrer Anfrage ermittelt. Sie sehen dann die anderen Suchergebnisse gar nicht. Um zum Beispiel die Startseite der Stanford Universität zu suchen, geben Sie einfach Stanford in das Suchfeld ein und aktivieren den Schalter Auf gut Glück!. Google bringt Sie direkt auf www.stanford.edu, die offizielle Startseite der Stanford Universität.

Suchen Sie nach Freedom Scientific. Gehen Sie mit diesem Link auf die Google Website. Auf der Ergebnisseite gibt es ein paar Dinge, die Sie tun können, um mehr Informationen über die Suchergebnisse zu erhalten:

Sie können die Suchergebnisse auch mit den normalen Lesebefehlen lesen oder aber JAWS TASTE+F7 drücken, um die Linkliste zu öffnen, in der Sie überprüfen können, welche verwandten Links gefunden wurden. Mit dem Schalter Zum Link springen (ALT+S) springen Sie direkt auf den gewählten Link und können dann mit den Pfeiltasten den dazugehörigen Text lesen, um zu überprüfen, ob es sich um die gesuchten Informationen handelt.

Jedem Treffer ist auch ein Cache Link zugeordnet. Googles Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des Webdurchgangs aufgenommen wurde. Unter Umständen wurde die Seite inzwischen verändert.

Zudem gibt es zu jedem Treffer den Link Ähnliche Seiten, über den Sie noch weitere Ergebnisse erzielen können. Zusätzlich zu den Informationen, die auf der ersten Seite angezeigt werden, sind häufig noch weitere Links vorhanden, die Ihren Suchkriterien entsprechen. Diese Seiten erreichen Sie über den Link Ergebnisseite am unteren Ende der ersten Seite. In der Regel finden Sie dort die Links für die weiteren Seiten 2 bis 10. Jede Seite nach der ersten Seite enthält auch eine Anzahl von Elementen, die Ihrem Suchbegriff möglicherweise entsprechen.

Google Suchkriterien

In Google kann man auch mit einfachen Kriterien die Suche eingrenzen. Zum Beispiel:

Zugängliche Websuche von Google

Hinweis: Wir empfehlen, sowohl auf der Google als auch der Yahoo! Website auch einmal den anderen Links auf Ihren Sites für die Erweiterte Suche, Hilfethemen und so weiter zu folgen.

Yahoo!.com

Yahoo ist eine andere, weitverbreitete Suchmaschine. Die Hauptseite von Yahoo verfügt auch über andere Informationen, wie zum Beispiel Sport und Nachrichten, Links für Unterhaltung und viele weiterführende Links zu den unterschiedlichsten Themen. Aus diesem Grunde mag diese Site auf dem ersten Blick unübersichtlicher erscheinen als die Google Site, aber sie ist deshalb nicht weniger nützlich. So wie bei Google gibt es auf der Yahoo! Website auch einen blinkenden Cursor in einem Eingabefeld.

Anwender, die eine frühere JAWS Version als 10.0 nutzen, müssen erst einmal EINGABE drücken, um in den Formularmodus zu gehen. Sobald der Formularmodus eingeschaltet ist, können Sie die Schlüsselwörter eingeben, über die Sie Ihre Suche definieren.

Setzen Sie JAWS 10.0 oder höher ein, dann wird der Formularmodus automatisch eingeschaltet, sobald Sie auf eine Webseite kommen, auf der sich der Fokus als blinkender Cursor in einem Eingabefeld befindet. Wird der Formularmodus wider Erwarten auf Ihrem Computer nicht automatisch eingeschaltet, dann können Sie ihn auch mit EINGABE manuell einschalten, oder Sie drücken JAWS TASTE+F5, um das Dialogfeld Formularfeld auswählen in JAWS zu öffnen.

MAGic Tipp: MAGic Anwender klicken in ein beliebiges Eingabefeld, und der Formularmodus wird automatisch eingeschaltet.

Nachdem Sie Text eingegeben haben, drücken Sie EINGABE, um den Schalter Suchen zu aktivieren.

Yahoo! verhält sich ähnlich wie Google, und zeigt eine Liste von bis zu zehn Treffern per Seite an. Dabei handelt es sich um Links zu weiteren Ressourcen, und jeder Link ist auch mit einer Textbeschreibung, die der jeweiligen Quelle entnommen wurde, versehen.

Nachdem eine Yahoo! Ergebnisseite geladen wurde, springen Sie mit H auf die unterschiedlichen Überschriften auf der Seite. Unter den Web-Ergebnissen finden Sie die Links, die auf Ihre Suche zutreffen. Jeder Link enthält eine kurze Beschreibung und einen Link für eine Cache-Version. Da es sich bei den Überschriften um Links handelt, kommen Sie mit EINGABE auf die entsprechende Webseite. Unter jeder Überschrift/jedem Link befindet sich Text, der die Seite beschreibt. Mit EINFÜGEN+F7 öffnen Sie die Linkliste, um die Links zu durchsuchen, oder Sie springen mit TAB von einem Link zum nächsten.

Um die Anzahl der gefundenen Einträge zu finden, geben Sie einen Suchbegriff ein und suchen dann nach dem Text "1 - 10" (ohne die Anführungszeichen). Sie sollten in etwa Folgendes hören: "1 - 10 of 49.300.000 für Freedom Scientific - 0,31 Sek.".

Yahoo! bietet auch Links auf weitere Ergebnisseiten an, genau wie Google. Diese Links sind von 2 bis 10 durchnummeriert und befinden sich am unteren Ende der Seite.

Hinweis: Da die Yahoo! Suchergebnisse die Sprache der Seitenquelle anzeigen, schaltet JAWS möglicherweise automatisch auf die entsprechende Sprache um, falls solche Ergebnisse gefunden werden und Ihre Sprachausgabe diese Sprachen unterstützt.