Erweiterungen in JAWS 17.0.2007 (Mai 2016)

Nachstehend finden Sie eine Liste der Änderungen zwischen dem JAWS April 2016 Release und der aktuellen JAWS Version 17.0.2007.

JAWS

Microsoft Excel

Microsoft Outlook

Microsoft Powerpoint

Microsoft Word

Webbrowser

Erweiterungen in JAWS 17.0.1806 (April 2016)

Nachstehend finden Sie eine Liste der Änderungen zwischen dem vorherigen JAWS 17 März 2016 Release 17.0.1539 und dem April 2016 Update 17.0.1806.

JAWS

Braille

Microsoft Outlook

Microsoft Word

Webbrowser

Erweiterungen in JAWS 17.0.1539 (März 2016)

Nachstehend finden Sie eine Liste der Änderungen zwischen dem JAWS Januar Hotfix 17.0.1377 und der aktuellen JAWS Version 17.0.1539.

JAWS Benachrichtigungen über neue FSCast Folgen erhalten

FSCast ist ein englischsprachiger Podcast von Freedom Scientific der regelmäßig Neuigkeiten, Interviews und Produktdemonstrationen zu Freedom Scientifics Produkten anbietet. Wenn eine neue Folge zur Verfügung steht, dann zeigt JAWS jetzt ein Dialogfenster an, welches Informationen über die neue Folge enthält. Sie können dann wählen, ob Sie die aktuelle Folge anhören möchten, auf die FSCast Webseite wechseln möchten, um die aktuelle oder ältere Folgen zu hören oder später erneut erinnert werden möchten. Drücken Sie ESC oder wählen Sie Abbrechen, um nicht erneut erinnert zu werden, solange bis die nächste Folge verfügbar ist. Diese Funktion ist speziell für die Anwender nützlich, die nicht regelmäßig über andere Anwendungen wie iTunes auf Podcasts zugreifen, aber trotzdem darüber informiert werden möchten, wenn ein neuer FSCast verfügbar ist.

Hinweis: Wenn Sie den Schalter Jetzt anhören wählen, dann wird die aktuelle Folge im Windows Media Player abgespielt. Ist der Windows Media Player nicht installiert, dann öffnet JAWS die FSCast Webseite und setzt den Fokus auf die aktuellste Folge, so dass Sie diese herunterladen können, um sie in Ihrem bevorzugten Mediaplayer abspielen zu können.

FSCast Hinweise sind standardmäßig nur in der englischen Version von JAWS aktiviert. Da der Inhalt der FSCasts nur in englischer Sprache erhältlich ist, ist diese Funktion für nicht-englische Versionen standardmäßig deaktiviert. Es kann aber dennoch über die Einstellungsverwaltung aktiviert werden. Diese Einstellung finden Sie in der Standardeinstellungsdatei, indem Sie nach "FSCast" suchen.

Adobe Acrobat

Braille

JAWS

Webbrowser

Microsoft Excel

Microsoft Outlook

Microsoft Powerpoint

Microsoft Word

Mozilla Thunderbird

Windows

Erweiterungen in JAWS 17.0.1377 (Januar 2016)

Nachstehend finden Sie eine Liste der Änderungen zwischen der vorherigen Version 17.0.1214 und der aktuellen JAWS Januar Hotfix-Version 17.0.1377.

JAWS

IBM Notes (früher Lotus Notes)

Microsoft Internet Explorer und Mozilla Firefox

Microsoft Outlook

Microsoft Word

Skype

Windows Live Mail

Windows 10

Erweiterungen in JAWS 17.0.1214 (November 2015)

Nachstehend finden Sie eine Liste der Änderungen zwischen der ersten JAWS 17 Version und der aktuellen JAWS November Hotfix-Version.

Schlaue Navigation

JAWS

Adobe Acrobat

Microsoft Excel

Microsoft Internet Explorer und Mozilla Firefox

Microsoft Outlook

Microsoft Word

Windows 10

Sie können nun die JAWS Navigationstasten (STRG+ALT+PFEILTASTEN) zum Navigieren in den Kacheln im Startmenü von Windows 10 verwenden. Auf die Kacheln kann über den Schalter Alle Apps zugegriffen werden, durch Drücken von PFEIL RECHTS in der Liste Alle Apps gelangen Sie auf die Kachelgruppe und dann bewegen Sie sich durch Drücken von PFEIL RUNTER in das Kachelgitter für die ausgewählte Gruppe. Auch wenn Sie die Pfeiltasten zum Navigieren in den Kachelgittern verwenden können, bieten die Navigationsbefehle für Tabellen eine vorteilhaftere Erfahrung, da die Größen der Kacheln variieren können und es möglich ist, versehentlich aus einer Gruppe zu navigieren, während Sie versuchen, eine Kachel in einer bestimmten Gruppe zu finden. Da die Kacheln nicht immer die gleiche Größe haben müssen, stehen die Tabellenbefehle zum Bewegen an den Anfang oder das Ende der aktuellen Reihe, oder an den Anfang oder das Ende der aktuellen Spalte in den Kachelgittern nicht zur Verfügung. Die Tabellennavigation in den Kachelgittern umbricht nicht zur nächsten oder vorherigen Zeile und sagt keine Zellkoordinaten an oder wieviele Spalten die Kacheln umfassen. Es sagt nur die Kachel an, sobald die PFEILTASTEN zum Navigieren verwendet wurden. Drücken Sie jedoch STRG+ALT+NUM 5 zum Ansagen der aktuellen Zelle, wird die aktuelle Reihe und Spalte gesprochen, gefolgt vom Kacheltext und der Anzahl der Reihen, die die Kachel umfasst.

Was ist neu in JAWS 17?

JAWS 17 enthält viele neue Funktionen und Verbesserungen, die auf dieser Seite beschrieben werden. Um mehr zu erfahren, lesen Sie die gesamte Seite Was ist neu?, oder Sie drücken JAWS Taste+F6, um eine Liste aller Überschriften zu öffnen, so dass Sie auf ein bestimmtes Thema springen können.

Um mehr über neue Funktionen und Aktualisierungen in früheren JAWS Versionen zu erfahren, lesen Sie die Was ist Neu in JAWS Webseite und wählen Sie aus den vorhandenen Links eine vorherige Version.

Schlaue Navigation, effizienteres Arbeiten mit komplexen Webseiten und Anwendungen

Heute und in der Zukunft, werden Nutzer immer häufiger auf komplexe Web-Formulare, Tabellen und sogar Anwendungen treffen, die innerhalb von einem Webbrowser ausgeführt werden. Dieses wird sich täglich auf die Zeit auswirken, die Sie für Online-Dienste wie Homebanking und Einkaufen und zusätzlich für Webanwendungen von Firmen und staatlichen Institutionen benötigen. So kann der Internet Explorer sich beispielsweise bei einem Microsoft SharePoint Server anmelden, damit Sie mit anderen Kollegen gemeinsam Dokumente erstellen und speichern können. Die neue Funktion der schlauen Navigation wurde entwickelt, um das Navigieren in webbasierten Anwendungen mit dem virtuellen Cursor effizienter zu gestalten, indem die Befehle PFEIL LINKS und PFEIL RECHTS oder STRG+PFEIL LINKS und STRG+PFEIL RECHTS zu Steuerelementen springen, anstatt zu Zeichen und Wörtern. Dieses verleiht der Navigation beim Bewegen in Werkzeugleisten, durch Registerkarten und durch Weblinks mehr das Gefühl des Navigierens wie in einer Desktop-Anwendung. Ein zweimaliges schnelles Drücken der Befehle Zeichen Lesen, Wort Lesen oder Zeile Lesen wechselt zur traditionellen Navigation per Zeichen, Wort, Zeile, Satz und Absatz, so dass Sie den Text der Steuerelemente nachlesen können. Die schlaue Navigation wird fortgesetzt, sobald Sie ESC drücken, oder zu einem anderen Steuerelement durch Drücken von PFEIL RAUF, PFEIL RUNTER oder TAB springen.

Wenn Sie beispielsweise die Tasten PFEIL LINKS und PFEIL RECHTS zum Bewegen innerhalb von Registerkarten verwenden, dann hören Sie JAWS vielleicht sowas sagen wie "Start Registerkarte ausgewählt", "Einfügen Registerkarte" und "Seitenlayout Registerkarte". Wenn Sie die einzelnen Registerkarten aber Zeichen für Zeichen lesen wollen, drücken Sie die Befehle Zeichen Lesen (NUM 5), Wort Lesen (EINFÜGEN+NUM 5) oder Zeile Lesen (EINFÜGEN+PFEIL RAUF) zweimal schnell. Sie können jetzt zeichen- oder wortweise navigieren, bis Sie PFEIL RUNTER drücken, um von der Registerkarte zu einem anderen Element zu springen.

Die schlaue Navigation ist standardmäßig deaktiviert. Um diese zu aktivieren, gibt es mehrere Möglichkeiten.

Der schnellste Weg die schlaue Navigation zu aktivieren ist über den Start-Assistenten, welcher automatisch startet nachdem JAWS installiert wurde. Wenn der Assistent startet, wählen Sie den Weiter-Schalter, bis Sie zur Seite Allgemeine Einstellungen gelangen. Der Fokus landet dabei auf einem Auswahlschalter der Gruppe, in der Sie die PFEILTASTEN verwenden können, um die gewünschte Einstellung (Steuerelemente und Tabellen oder Steuerelemente) für die schlaue Navigation auswählen können. Durch Drücken von TAB bewegen Sie sich auf eine weitere Gruppe von Auswahlschaltern, die es ermöglichen auszuwählen, wie der Formularmodus aktiviert wird. Für beste Ergebnisse mit der schlauen Navigation wird empfohlen, dass der Formularmodus auf Halbautomatisch oder Manuell gesetzt wird. Hierdurch wird verhindert, dass JAWS den Formularmodus unerwartet aktiviert, wenn Sie mit den PFEILTASTEN navigieren. Sobald Sie die gewünschte Einstellung vorgenommen haben, können Sie Weiter wählen, bis Sie die Seite Brailleeinstellungen erreichen und dort Fertigstellen auswählen, wodurch die Änderungen gespeichert werden. Die schlaue Navigation ist jetzt für alle Umgebungen aktiviert, die den virtuellen Cursor verwenden.

Alternativ kann die schlaue Navigation auch über die Einstellungsverwaltung oder die Schnelleinstellung konfiguriert werden. Vielleicht möchten Sie aber auch die Schlaue Navigation nur im Firefox nutzen, aber nicht im Internet Explorer.

Die schlaue Navigation bietet zwei Modi, Steuerelemente und Tabellen oder Steuerelemente.

Gesetzt auf Steuerelemente und Tabellen und wenn Sie sich aktuell nicht in einer Tabelle befinden, dann werden die meisten webbasierten Elemente, inklusive aber nicht limitiert auf Schalter, Links, Eingabefelder, Listenfelder, Strukturansichten und Überschriften als einzelne Einheiten behandelt, wenn man per Zeichen oder Wort navigiert. Zweimaliges schnelles Aufrufen von Zeichen Lesen, Wort Lesen und Zeile Lesen während ein Element fokussiert ist, wechselt zur zeichen- und wortweisen Navigation, so dass Sie die traditionelle Navigation per Zeichen, Wort, Zeile, Satz und Absatz nutzen können, um das Element genauer zu untersuchen, wie etwa der Text auf einem Schalter oder einem Link. Die schlaue Navigation per Steuerelement wird automatisch fortgesetzt, sobald Sie ESC drücken, oder zu einem anderen Steuerelement durch Drücken von TAB, PFEIL RAUF oder PFEIL RUNTER springen.

Wenn der Fokus sich in einer Tabelle befindet, dann bewegen die Tasten PFEIL RECHTS und PFEIL LINKS zwischen Spalten, während die Tasten PFEIL RAUF und PFEIL RUNTER zwischen Reihen bewegen. Wenn Sie PFEIL RECHTS drücken, um von der letzten Spalte der aktuellen Reihe zur ersten Spalte der nächsten Reihe zu springen, dann hören Sie eine ansteigende Tonfolge. Wenn Sie PFEIL LINKS drücken, um von der ersten Spalte der aktuellen Reihe zur letzten Spalte der vorherigen Reihe zu springen, dann hören Sie eine absteigende Tonfolge. JAWS sagt außerdem die Reihennummer an, zu der gewechselt wurde.

Wenn eine Zelle fokussiert ist, die Steuerelemente, wie etwa Überschriften oder Eingabefelder enthält, dann schalten Sie die Navigation für Steuerelemente durch zweimaliges schnelles Drücken der Befehle für Zeichen lesen, Wort lesen oder Zeile lesen ein, ein weiteres zweimaliges schnelles Drücken dieser Befehle wechselt zur zeichen- und wortweisen Navigation. Wenn die Zelle keine Steuerelemente enthält, dann können Sie nur zur zeichen- und wortweisen Navigation wechseln. Das Drücken von ESC oder wenn Sie den Fokus von einem Steuerelement oder einer Tabellenzelle wegbewegen schaltet wieder zurück in die vorherige Navigationsstufe, zum Beispiel bewirkt ein Drücken von ESC während Sie sich in der zeichen- und wortweisen Navigation befinden, einen Wechsel zurück zur schlauen Navigation von Tabellen.

Wenn die Einstellung auf Steuerelemente steht und Sie sich nicht in einer Tabelle befinden, dann bleibt die Navigation wie bei der Einstellung Steuerelemente und Tabellen. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Sie, wenn Sie auf eine Tabelle treffen, weiterhin die Standard-Lesebefehle für Tabellen (STRG+ALT+PFEILTASTEN) oder die Tabellenebene (EINFÜGEN+LEERTASTE, T) zum Navigieren in Tabellen verwenden können.

Wenn die schlaue Navigation aktiviert ist, dann können Sie ALT+ENTFERNEN oder EINFÜGEN+TAB drücken, damit JAWS die aktuelle schlaue Navigationsstufe ansagt.

Immer wenn Sie die schlaue Navigation verwenden, entweder eingestellt auf Steuerelemente oder Steuerelemente und Tabellen, dann arbeitet JAWS im Bildschirmlayout. Dadurch werden die Seiten im virtuellen Speicher so dargestellt, wie sie auch visuell auf dem Bildschirm zu sehen sind. Symbole der Werkzeugleisten oder andere Auflistungen von Steuerelementen, die visuell waagerecht auf dem Bildschirm angezeigt werden, werden im virtuellen Dokument in einer Zeile dargestellt, wodurch mit einem einzelnen Druck auf PFEIL RUNTER die gesamte Werkzeugleiste übersprungen werden kann, anstatt dass man von Schalter zu Schalter springen muss, um hinter diese Leiste zu gelangen.

Ein gutes Beispiel hierfür ist, wenn Sie mit JAWS 17 ein Webformular verwenden, wie z.B. das WebTrack Beispielformular auf den Seiten der HTML-Herausforderungen. Auf dieser Seite können Sie erkennen, wie viel mehr effizienter das Navigieren gegenüber vorheriger Versionen mit PFEIL RUNTER ist.

Um die schlaue Navigation temporär zwischen Aus und Steuerelemente und Tabellen umzuschalten, drücken Sie EINFÜGEN+X. Hierdurch wird auch der Dokumentpräsentationsmodus entsprechend angepasst. Wenn sie beispielsweise die schlaue Navigation auf Steuerelemente und Tabelle umschalten, dann wechselt JAWS automatisch auf das Bildschirmlayout. Wird die schlaue Navigation ausgeschaltet, dann wechselt JAWS zurück zum einfachen Layout. Wenn Sie mit EINFÜGEN+X die schlaue Navigation temporär umschalten, dann schaltet es zurück auf die vorherige Einstellung, wemm Sie einen Befehl ausführen, der den Fokus vom aktuellen Browserfenster wegbewegt, wie etwa ALT+TAB.

Neue Soundhinweise für Links

Wenn Sie bei aktivierter schlauer Navigation zeilenweise navigieren, dann werden Sie über einen Soundhinweis darüber informiert, dass die aktuelle Zeile einen oder mehrere Links enthält, welche normalerweise in getrennten Zeilen angezeigt werden, wenn Sie nicht die schlaue Navigation verwenden. Dieser Sound hilft Ihnen dabei, zu erkennen, dass ein Link vorhanden ist und gibt Ihnen die Möglichkeit zu pausieren, um diesen zu hören, oder drücken Sie TAB oder die PFEILTASTEN, um zu diesem zu springen. Damit dieser Sound nicht zu aufdringlich wirkt, wird dieser nicht abgespielt, wenn eine Zeile einen Link enthält, dem weniger als 5 Zeichen vorangestellt sind. Beispielsweise bei einer Aufzählung oder nummerierten Liste, die einen Link direkt nach den Aufzählungszeichen enthält.

Die Einstellungsverwaltung verwenden, um Einstellungen für eine bestimmte Webseite zu konfigurieren

In JAWS 17 können Sie jetzt geänderte Einstellungen für bestimmte Webseiten-Domains über die Einstellungsverwaltung nutzen. Wenn Sie beispielsweise die schlaue Navigation verwenden, und Sie haben eine bestimmte Webseite, auf der Sie diese Funktion nicht aktiviert haben möchten, dann können Sie aus der aktuellen Seite heraus die Einstellungsverwaltung öffnen und die Funktion ausschalten. Die schlaue Navigation wird weiterhin auf allen anderen Webseiten funktionieren.

Um spezielle Einstellungen für Webseiten zu konfigurieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die Webseite, auf der Sie geänderte Einstellungen verwenden möchten.
  2. Drücken Sie EINFÜGEN+F2, wählen Sie Einstellungsverwaltung und drücken Sie dann EINGABE.
  3. Drücken Sie STRG+UMSCHALT+W, um die mit der aktuell aktiven Webseite verbundene Einstellungsdatei zu öffnen. Alternativ können Sie UMSCHALT+TAB drücken, um die Anwendungsliste zu öffnen, dann mit STRG+POS1 an den Anfang der Liste springen und durch einmaliges Drücken von PFEIL RUNTER zur Einstellungsdatei für die aktuelle Webseite gelangen. Wenn Sie beispielsweise auf der Freedom Scientific Webseite die Einstellungsverwaltung öffnen, dann sollten Sie sowas wie www.freedomscientific.com (Domain) sehen.
  4. Im Sucheingabefeld geben Sie einen Namensteil oder den gesamten Namen der Einstellung ein, die Sie ändern möchten. Zum Beispiel "schlau" für die schlaue Navigation, "Formularmodus" für Formularmodus Einstellungen, etc.
  5. Mit PFEIL RUNTER gelangen Sie auf die gefilterten Suchergebnisse in der Strukturansicht der Einstellungsverwaltung und können dort Sie Ihre bevorzugten Einstellungen anpassen.
  6. Gehen Sie mit TAB auf den OK Schalter und aktivieren Sie ihn mit der LEERTASTE. Die Änderungen sind durchgeführt und gespeichert. Die Einstellungsverwaltung wird geschlossen.

Was immer Sie auch für die aktuelle Webseite eingestellt haben, ab jetzt werden nur noch diese Einstellungen geladen, sobald irgendeine Seite dieser Domain geladen wird und den Fokus erhält. Wenn Sie beispielsweise die schlaue Navigation für die Freedom Scientific Webseite auf Steuerelemente und Tabellen gesetzt haben, dann sollte die schlaue Navigation für alle anderen Webseiten weiterhin deaktiviert sein, so lange, bis Sie wieder die Seiten von Freedomscientific.com besuchen.

Neue Einstellungen im Startassistenten hinzugefügt

Der Startassistent enthält eine Reihe von Seiten, über die ein Anwender schnell einige der am häufigsten angepassten Einstellungen für JAWS, wie etwa Sprechgeschwindigkeit, Einstellungen für Start, Tastatur, Ausführlichkeit und Braille, konfigurieren kann. Der Startassistent wird automatisch gestartet, nachdem JAWS installiert wurde, kann aber auch jederzeit über das JAWS Hilfemenü aufgerufen werden. In JAWS 17 haben wir ein paar weitere Einstellungen hinzugefügt, von denen wir annehmen, dass unsere Anwender einen bequemen Zugriff auf die Einstellungen bevorzugen.

Domainabhängige Skripts für Webseiten und Webanwendungen erstellen

JAWS hat schon immer die Möglichkeit des Skriptens von Desktop-Anwendungen ermöglicht, damit viele Nicht-Standard-Anwendungen für JAWS Anwender zugänglich gemacht werden können. In den vergangenen Jahren wurden aber mehr und mehr Anwendungen so programmiert, dass sie innerhalb von Webbrowsern ausgeführt werden. Beispielsweise sind Microsoft SharePoint und Google Docs Webanwendungen, die es Ihnen ermöglichen, Dokumente zu erstellen, zu bearbeiten und zu speichern, und dieses auch in Zusammenarbeit mit anderen Anwendern direkt über Webseiten, die im Internet Explorer oder Firefox geöffnet sind.

Seit jede Webanwendung eine eigene einzigartige Funktionalität bieten kann, sind die JAWS Skripts für die Webbrowser zu allgemein, um auf bestimmten Seiten zu arbeiten. JAWS 17 erweitert diese Skripting-Funktionalität, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, Skripts zu erstellen, die nur dann geladen werden, wenn auf eine bestimmte Webseite zugegriffen wird, so dass Sie eine Webseite oder Webanwendungen genau an Ihre Anforderungen anpassen können. Wenn Sie beispielsweise Skripts für www.microsoft.com erstellt haben, dann werden diese Skripts für jede Seite geladen, die auf der Microsoft Webseite geöffnet wird. Domainabhängige Skripts werden zusätzlich zu den Browser-Skripts geladen, so dass JAWS in Situationen, wo ein domainabhängiges Skript nicht zur Verfügung steht, auf die allgemeinen Skripts zurückgreifen kann. Dieses gibt Skriptern viel mehr Kontrolle, wenn webbasierte Anwendungen für Kunden im Arbeitsbereich angepasst werden, da so speziellere Funktionalitäten für Anwendung erstellt werden können, ohne die Funktionen von JAWS auf anderen Webseiten zu beeinflussen.

Um das Erstellen von domainabhängigen Skripten einfach zu gestalten, wurden drei neue Skriptfunktionen hinzugefügt.

Unter Verwendung dieser Funktionen können Sie Skripts schreiben, um Dinge zu tun wie etwa eine bestimmte Überschrift zu suchen und anzusagen, Zahlen in der letzten Reihe einer Tabelle zu addieren und die Summe anzusagen, und vieles mehr, alles ohne den virtuellen Cursor bewegen zu müssen.

Um das domainabhängige Skripten zu demonstrieren, haben wir Beispielskripts für SharePoint hinzugefügt, wodurch Sie auf webbasierte Werkzeugleisten in einer SharePoint Domain über EINFÜGEN+STRG+F8 zugreifen können. Um diese Beispielskripts zu aktivieren, gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

  1. Erstellen Sie eine Datei Namens confignames.ini in Ihrem JAWS Anwendereinstellungsverzeichnis, welches Sie unter C:\Users\IhrAnwenderName\AppData\Roaming\Freedom Scientific\JAWS\17.0\Settings\deu finden.
  2. Fügen Sie die folgenden Zeilen hinzu.
    [Domains]
    fsservices-my.sharepoint.com=SharePointWeb

Wenn die Skripts nicht funktionieren, was Sie dadurch feststellen, dass Werkzeugleisten nicht über die Kurztaste EINFÜGEN+STRG+F8 aktiviert werden können, dann überprüfen Sie die Adresse der aktuellen Domain. Wenn nötig, fügen Sie eine weitere Zeile in Ihrer confignames.ini hinzu, um die Erkennung der Domain zu aktivieren, damit die SharePoint Beispielskripts geladen werden.

Liblouis Brailleübersetzer jetzt für Englisch, Deutsch und weitere Sprachen verfügbar

JAWS 17 hat auf den populären und gut akzeptierten Open-Source Brailleübersetzer von Liblouis gewechselt. Diese neue Übersetzung bietet sowohl Kurzschrift, als auch Vollschrift und Computerbraille für viele Sprachen und unterstützt unter anderem auch Unified English Braille (UEB). Ab dem Jahr 2016 wird UEB der Standard in den Vereinigten Staaten von Amerika. Ein Wechsel auf Liblouis stellt bereits jetzt sicher, dass JAWS die neuesten Standards für UEB Übersetzungen beinhaltet.

Neues bei der Touchscreen-Unterstützung von JAWS

Anwender haben seit JAWS 15 die Möglichkeit, mit Touchscreens zu arbeiten, die man bei verschiedenen Geräten, wie etwa der Dell Venue Serie, auf Windows Tablets vorfindet. Durch Gesten, die mit einem oder mehreren Fingern durchgeführt werden, wie Tipps, Streicher und Wischer, können Anwender zu Steuerelementen navigieren und diese aktivieren, Text lesen und andere häufig genutzte JAWS Befehle ausführen. In JAWS 17 haben wir die Touchscreen-Unterstützung erneut erweitert und bieten jetzt die Verwendung der Bildschirmtastatur, wie auch die Möglichkeit des Bearbeitens und Auswählens von Text in Dokumenten, Nachrichten oder Webseiten direkt über den Touchscreen.

Unterstützung für die Windows Bildschirmtastatur

JAWS 17 bietet eine umfängliche Unterstützung für die Windows Bildschirmtastatur, ermöglicht das Schreiben von Dokumenten und E-Mail-Nachrichten, das Ausfüllen von Formularen im Internet direkt über den Touchbildschirm Ihres Geräts, wenn Sie gerade keinen Zugriff auf eine herkömmliche Tastatur haben. Während eine reguläre Tastatur weiterhin für das Schreiben von längeren Dokumenten oder Ausführen von komplexen Bearbeitungsaufgaben empfohlen wird, ist die Bildschirmtastatur sehr bequem für das Schreiben von schnellen Notizen, oder dem Erstellen oder Beantworten von E-Mail-Nachrichten oder dem Ausfüllen von Formularen auf einer Webseite.

Um die Bildschirmtastatur zu aktivieren, doppeltippen Sie auf dem Desktop auf das Symbol Bildschirmtastatur, oder nutzen Sie die neue JAWS Geste, vier Finger-Wischer Runter dann Rauf. JAWS sagt "Bildschirmtastatur geöffnet" und spielt einen aufsteigenden Ton ab. Einmal aktiviert, befindet sich die Tastatur im unteren Bereich des Bildschirms und jede einzelne Taste wird durch einen Schalter dargestellt. Nutzen Sie Streichgesten, um zu jeder Taste zu gelangen, oder ziehen Sie Ihren Finger über den Bildschirm, um die Tasten zu erkunden und zu lokalisieren. Während des Erkundens spielt JAWS eine einzigartige Kombination von Klängen ab, um Sie darauf hinzuweisen, wenn Sie den Bereich des Bildschirms, der die Bildschirmtastatur beinhaltet, betreten oder verlassen. Sobald Sie sich mit dem Layout der Bildschirmtastatur vertraut gemacht haben, können Sie an die Position einer jeden Taste tippen. Um die Bildschirmtastatur zu deaktivieren, führen Sie einen erneuten Vierfinger Wischer Runter und Rauf durch. JAWS sagt "Bildschirmtastatur geschlossen" und spielt einen absteigenden Ton ab.

JAWS bietet zwei verschiedene Modi zum Schreiben von Zeichen:

Nutzen Sie die Einstellungsgruppe für die Bildschirmtastatur, die Sie unterhalb der Gruppe Tastatur in der Einstellungsverwaltung finden, um den Eingabemodus zu ändern, und auch um das Tastaturecho zwischen Zeichen, Wörter, Zeichen und Wörter einzustellen oder um dieses stumm zu schalten. Sie können auch anpassen, wie Sie darüber informiert werden möchten, wenn die Bildschirmtastatur oder die Sonderzeicheneingabe geöffnet oder geschlossen wird.

Hinweis: Änderungen für die Rückmeldungen der Bildschirmtastatur sind unabhängig von den Einstellungen, die Sie für die physische Tastatur verwenden. Das bedeutet, Sie können JAWS anweisen, nichts anzusagen, wenn Sie eine herkömmliche Tastatur verwenden, aber weiterhin Zeichen als auch Wörter anzusagen, wenn Sie die Bildschirmtastatur verwenden.

Textauswahl und andere Verbesserungen im Textlesemodus

Einer der drei Gestenmodi ist der Textlesemodus, der durch eine rotierende Bewegung von zwei Fingern auf dem Bildschirm aktiviert werden kann. JAWS 17 wird jetzt auch automatisch auf den Textlesemodus wechseln, wenn Sie auf ein Element doppeltippen, welches die Cursornavigation unterstützt, wie etwa ein Artikel in der Nachrichten App, oder auf den Textbereich einer Textbearbeitungsanwendung wie Microsoft Word. Wenn Text lesen über das Doppeltippen auf einem Textelement aktiviert wurde, beispielsweise auf dem zweiten Absatz eines Dokuments, dann versucht JAWS den Cursor an der Stelle zu positionieren, an der der Doppeltipp ausgeführt wurde.

Bei aktiviertem Textlesemodus bewegt das Streichen nach Links oder Rechts zeichenweise, das Streichen nach Links oder Rechts mit zwei Fingern bewegt wortweise, das Streichen nach Oben oder Unten bewegt zeilenweise, das Streichen nach Oben oder Unten mit zwei Fingern bewegt absatzweise, das Streichen nach Links oder Rechts mit drei Fingern bewegt an den Anfang oder das Ende einer Zeile und das Streichen nach Oben oder Unten mit drei Fingern bewegt an den Anfang oder das Ende des Textbereichs. Darüber hinaus können Sie jetzt auch mit vier Fingern nach oben oder unten streichen, welches der Verwendung von SEITE RAUF und SEITE RUNTER entspricht. Diese Gesten bewegen auch den Cursor, wodurch Sie an die Stelle in einem Dokument navigieren können, an der Sie Text einfügen möchten oder mit der Auswahl von Text starten möchten. So können Sie beispielsweise mit zwei Fingern nach oben streichen, um zum vorherigen Absatz zu springen, nach links oder rechts streichen, um den Fokus auf eine leere Zeile zu setzen, und dann durch Schreiben Text an der Position hinzufügen.

Das Ausführen eines Dreifach-Tipps auf dem Bildschirm mit einem Finger schaltet jetzt die Textauswahl ein oder aus. Ist diese aktiviert, dann wird jede der obigen Textlesegesten die bestimmte Einheit auswählen und auch zu dieser springen. Um beispielsweise zur nächsten Zeile zu springen und diese auszuwählen, können Sie einen Dreifach-Tipp ausführen und dann nach unten streichen. Text wird beim Navigieren so lange weiter markiert, bis Sie einen weiteren Dreifach-Tipp durchführen und dieses ausschalten. Um den aktuell gewählten Text zu lesen, können Sie jetzt einen Zwei-Finger-Dreifach-Tipp ausführen.

Weitere Verbesserungen für den Touchscreen

Das Ziehen eines Fingers über den Bildschirm um diesen zu erkunden und jedes Element zu hören, funktioniert jetzt zusätzlich zum Touch-Navigationsmodus auch im Textlesemodus. Wenn aktuell das Textlesen aktiviert ist und Sie erkunden ein Element, welches diesen Modus nicht unterstützt, dann schaltet JAWS automatisch zurück auf die Touch Navigation. Beim Erkunden können Sie Sie wählen, ob JAWS das Zeichen oder das Wort an der aktuellen Position ansagen soll, in dem Sie einen Geteilten-Tipp oder einen Geteilten-Zweifach-Tipp ausführen.

Falls Sie auf ein Element stoßen, welches keine Standard-Cursornavigation unterstützt, wie etwa ein Schalter, oder ein Element in einer Liste, dann führt ein Dreifinger Wischer Runter und dann wieder Wischer Rauf dazu, dass jetzt der Virtuelle Betrachter geöffnet wird, welcher den Namen des Elements enthält. Sie können dann die Navigationsgesten wie obenstehend beschrieben verwenden, um diese Information zu lesen. Dieses ist hilfreich, wenn Sie sich ein Steuerelement genauer ansehen möchten, welches Sie nicht gleich verstanden haben, als dieses von JAWS beim Erkunden oder beim Drauftippen angesagt wurde. Wenn dieser Modus aktiviert ist, dann sind Sie nicht in der Lage zu anderen Elementen auf dem Bildschirm zu navigieren. Wenn Sie sich außerhalb des Virtuellen Betrachters bewegen, dann spielt JAWS einen Sound ab, um anzuzeigen, dass Sie sich nicht mehr in dem Fenster befinden. Das erneute Ausführen der Dreifinger Wischer Runter und Wischer Rauf Geste schließt den Virtuellen Betrachter.

Für weitere Informationen, lesen Sie das Hilfethema JAWS mit einem Touchscreen verwenden.

Skripts erkunden

Unter Windows 8 oder höher wurde im Programmordner der Hilfsprogramme eine neue Verknüpfung zum Erkunden von Skripts hinzugefügt, in Windows 7 und älteren Windows Versionen finden Sie diese Verknüpfung im Ordner JAWS erkunden unterhalb der JAWS Programmgruppe. Die Auswahl dieser Verknüpfung führt Sie direkt in den Ordner, in dem die gemeinsamen Skriptdateien gespeichert sind.

Skript Kompatibilitätsmodus

Standardmäßig können Skripts, die mit dem Skriptmanager oder dem Befehlszeilenprogramm scompile.exe kompiliert wurden, nicht mit älteren JAWS Versionen verwendet werden. Dieses liegt daran, dass in JAWS 17 Änderungen vorgenommen wurden, die die Übersetzungsvorgänge in andere Sprachen verbessern. Damit Sie Skripts kompilieren können, die mit JAWS 17 und auch mit älteren Versionen funktionieren, wählen Sie die Option Kompatibilitätsmodus im Dateimenü des Skriptmanagers, oder nutzen Sie den Befehlszeilenparameter -c, wenn Sie scompile.exe verwenden.

Hinweis: Wenn Sie Skripts im Kompatibilitätsmodus kompilieren und Ihre Skripts verwenden Meldungen, die in vorinstallierten JSM Dateien von JAWS 17 definiert sind, dann sind diese Meldungen immer in Englisch, unabhängig davon, in welcher Sprachversion JAWS ausgeführt wird.

Tablet Ausrichtungshinweis

JAWS weist jetzt über Sprache und Braille darauf hin, dass die Bildschirmausrichtung zwischen Hoch- und Querformat geändert wurde. Wird auf das Querformat gewechselt, dann sagt JAWS "Querformat, mit Home Schalter links" oder "Querformat, mit Home Schalter rechts", abhängig von der Position des Tablets. Wird in das Hochformat gewechselt, dann sagt JAWS "Hochformat" oder "Hochformat, gespiegelt".

Zurück